Makudi und die Fußball TV-Rechte

27. Februar 2012: Der Korruptionssumpf in der FIFA

Erst kürzlich hat der langjährige FIFA-Vizepräsident Jack Warner aus Trinidad den amtierenden Präsidenten Joseph Blatter der Korruption beschuldigt. Blatter soll Warner über Jahrzehnte mit den TV-Rechten an Weltmeisterschaften für den karibischen Raum bedient haben. Es gibt dafür zahlreiche Dokumente, die FIFA streitet derlei Absprachen dennoch ab. Ähnliche Vorwürfe werden nun auch in Thailand laut, wo das FIFA-Exekutivmitglied Worawi Makudi zu Hause ist, bereichtet Jens Weinreich im  Deutschlandfunk.