Mailand oder Machatschkala - Hauptsache Millionen

12. August 2011: Samuel Eto'o will in den Kaukasus

Tore statt Terror: Die Krisenregion Kaukasus wird umgestaltet – ein Fußballklub, der berühmte Kicker wie Inter Mailands Samuel Eto'o lockt, ist da ein wichtiges Puzzleteil. Nach Roberto Carlos soll jetzt auch der Kameruner zu Anschi Machatschkala wechseln. Geld scheint für Vereinsboss Suleiman Kerimow keine Rolle zu spielen. Anschi Machatschkala bietet Eto'o angeblich 20 Millionen Euro Nettogehalt im Jahr an, das macht 60 Millionen bei einem Dreijahresvertrag, berichtet Frank Nienhuysen bei  sueddeutsche.de