"Mädchen und Fußball – eine pädagogische Ermutigung"

Mo. 30. Mai, 19:30, Vortrag von Prof. Dr. Claudia Kugelmann, Gauting

Die Fußballweltmeisterschaft 2011 in Deutschland wird eine Welle der
Begeisterung für den Mädchen- und Frauenfußball hervorrufen. Im Hinblick auf
dieses Großereignis ist es besonders wichtig, den Mädchen und jungen Frauen
vielfältige Möglichkeiten zu eröffnen, an der spannenden Fußball-Welt
teilzuhaben. Aus sportpädagogischer Sicht und unter der Perspektive der
Mädchenparteilichkeit sollten Mädchen dabei erfahren, dass sie ihre weibliche
Identität über die Grenzen herkömmlicher Weiblichkeitsbilder hinaus ausweiten
und so bisher vernachlässigte oder verborgene Potenziale entfalten können. Neben der Spielkompetenz und der Freude am Spiel sollen die Spielerinnen Ressourcen für die Entwicklung einer selbstbewussten Identität entdecken und nutzen lernen. Solche Lernprozesse können im Schulsport, im Sportverein oder in der sozialen Mädchenarbeit angeregt und angeleitet werden.

Akademie-Mitglied Claudia Kugelmann ist seit 2010 Leiterin des Lehrstuhls für Sport- und Bewegungspädagogik der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaft, Technische Universität München

Ort:  Institut für Jugendarbeit, Gauting

Montag, 30. Mai um 19.30

Die Veranstaltung ist kostenfrei – um formlose Anmeldung wird gebeten an
fussmann (a) institugauting.de