Kulturelle Vielfalt im Fußball

25. November 2013: Ein Perspektiven-wechsel

Der Fußball in Deutschland ist multikulturell und wird im Bereich der Nationalmannschaft als Erfolgsgeschichte gefeiert. Iin Amateurvereinen jedoch wird gerade diese als Problem angesehen, vor allem bei Vereinen, die von Migrantinnen und Migranten gegründet werden. Daniel Huhn und Stefan Metzger beleuchten die kulturelle Vielfalt im (deutschen) Fußball aus aktueller und geschichtlicher Perspektive sowie an der Unterschiedlichkeit der Karrieren der Özil-Brüder. Dabei sehen sie besonders die (Amateur-)Vereine als Lernort für gesellschaftliche Veränderungsprozesse und plädieren so für einen Perspektivenwechsel und mehr Anerkennung für alle, die sich in den Vereinen engagieren und so vielfältige Alltagskultur mitgestalten.

Hier geht es zum  Aufsatz von Daniel Huhn und Stefan Metzger (pdf, 215 KB)