Korruptionsstadel

26. Juli 2011: Karl-Heinz Rummenigge attackiert Theo Zwanziger

DFB-Präsident Theo Zwanziger gerät wegen seiner Nähe zu Fifa-Boss Joseph Blatter zunehmend unter Druck. Nach Bayern-Präsident Uli Hoeneß kritisierte nun auch der Münchner Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge, dass der DFB-Präsident den umstrittenen Blatter ständig verteidigt. "Die Politik, die er gegenüber dem Fifa-Präsidenten Sepp Blatter verfolgt, finde ich nicht sehr klug: Blatter stets zu verteidigen, obwohl die ganze Welt weiß, wie es wirklich ist. Die Fifa ist ein Korruptionsstadel - dafür gibt es genug Beweise -, das wird auch Zwanziger nicht ändern", sagte Rummenigge dem "kicker".