Keine Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung

17. März 2011: Englischer Fußballverband unterstützt Charta

In Großbritannien haben sich die Football Association (FA) und andere Sportverbände einer von der Regierung angeregten Charta angeschlossen, die Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung verbietet. Die Charta besagt, dass der Sport für jeden offen sein und den Geist von Fairness und Gleichberechtigung ausstrahlen müsse. Mehr dazu bei  queer.de