"Kein Interesse an Aufklärung"

11. Januar 2011: Der Rücktritt von Günter Hirsch aus der Fifa-Ethikkommission

Günter Hirsch ist nicht mehr länger Mitglied der Fifa-Ethikkommission. Der ehemalige Präsident des Bundesgerichtshofes erhebt in seinem Rücktrittsschreiben schwere Vorwürfe gegen den Fußball-Weltverband. Er begründet seinen Rückzug damit, "dass die Ereignisse der letzten Wochen bei mir den Eindruck erweckt und gefestigt haben, dass die Verantwortlichen der Fifa kein wirkliches Interesse daran haben, eine aktive Rolle bei der Aufklärung, Verfolgung und Vorbeugung von Verstößen gegen das Ethikreglement der Fifa zu spielen". Mehr dazu bei  Spiegel Online.