Julius-Hirsch-Preis des DFB

29. August 2013: Sport- und Jugendclub Hövelriege, FCN Ultras und Verein sowie SC Heuchelhof gewinnen

Zum insgesamt neunten Mal seit 2005 vergibt der Deutsche-Fußball-Bund (DFB) den Julius-Hirsch-Preis, in Erinnerung an den gleichnamigen deutschen Nationalspieler jüdischen Glaubens.
Aus insgesamt 127 Bewerbungen wählte eine Jury den Sport- und Jugendclub Hövelriege zum Sieger. Am 11. Oktober erhalten Ultras Nürnberg und der 1. FC Nürnberg für die Jenö-Konrad-Choreografie den 2. Preis. Der Mehrspartenverein SC Heuchelhof bekommt den 3. Preis verliehen.
Der Ehrenpreis geht an Akademie-Mitglied Ronny Blaschke, der in seinem Buch „Angriff von Rechtsaußen“ die Auswirkungen rechtsextremer Einstellungen auf den Fußball beschrieben hat.
Wir gratulieren den Gewinnerinnen und Gewinnern!