Julius Hirsch Preis 2014

28. August 2014: Die Preisträger stehen fest.

Die diesjährigen Preisträger des  Julius Hirsch Preis stehen fest. Der Preis erinnert an den ehemaligen jüdischen Nationalspieler des DFB und wird seit 2005 an antirassistische Fußballprojekte verliehen.

Der 1. Preis geht an die Ultra-Gruppierung "Schickeria München" des FC Bayern. Diese wird für ihr Engagement gegen Antisemitismus und Diskriminierung geehrt. Der 2. Preis erhält ein Gemeinschaftsprojekt aus Dortmund, das sich auf die Spurensuche von 800 Dortmunder Juden gemacht hat, die 1942 nach Polen deportiert wurden. Und die Volkshochschule der Stadt Roth wird mit dem 3. Preis für ihr Programm "Roth ist bunt" gewürdigt. Der Ehrenpreis im Jahr 2014 wird schließlich an Mario Bendel verliehen, der privat die Facebook-Seite  Fußballfans gegen Rechts betreibt.

Die Preisträger werden am 14. Oktober im Rahmen des EM-Qualifikations-Spiels der deutschen Nationalmannschaft in Gelsenkirchen gegen Irland ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie  hier.