IOC und FIFA bei Menschenrechten in der Pflicht

30. Januar 2015: Human Rights Watch über negative Folgen großer Sport-Events

Nicht selten sind die Austragungsorte großer Sportereignisse umstritten. Oft wird als Begründung die verbindende Wirkung des Sports angepriesen und auf eine Verbesserung der Zustände gehofft. Nach der Einschätzung von Minky Worden, Direktorin der Organisation Human Rights Watch, ist jedoch das genaue Gegenteil der Fall. Demnach verschlechtern große Sportereignisse sogar die Menschenrechtslage in Austragungsländern, wie  Spiegel online berichtet.