„Intolerantes Verhalten“

28. Juli 2015: Barcelona und Bilbao müssen für Pfiffe gegen den König zahlen.

Beim spanischen Pokalfinale in Barcelona pfiffen Zehntausende Katalanen und Basken den spanischen König Felipe VI. aus. Ein staatliches Gericht hat nun den FC Barcelona, Athletic Bilbao und den spanischen Verband als Ausrichter zu Geldstrafen verurteilt. Das Sportgericht sprach in seinem Urteil von einem "Verhalten, das zum Ziel hatte, durch intolerantes Verhalten ein Sportereignis in eine Bühne für politische Ansprüche zu verwandeln." Der FC Barcelona dagegen pocht auf die Meinungsfreiheit seiner Mitglieder und Fans und kündigt Einspruch an, berichtet  Spiegel Online.