Integrative Klippen

15. April 2015: Video-Beitrag über Integrations­projekte im Fußball und Hindernisse, mit denen Flüchtlinge zu kämpfen haben.

Immer wieder zeigt sich in Deutschland die Fremdenfeindlichkeit – und das bei einer immer weiter steigenden Zahl von Flüchtlingen. Zu deren Integra- tion soll auch der Fußball beitragen. Doch in der Realität stehen der Um- setzung oft banale Hürden im Weg. Das zeigt das Beispiel eines 16-jährigen Jugendlichen der nach monatelanger Odyssee vor dem Bürgerkrieg über den Sudan, Libyen und Italien nach Deutschland floh. Bürokratische Hürden sorgen dafür, dass er zwar bei den Würzburger Kickers trainieren, aufgrund des fehlenden Spielerpasses jedoch nicht in Punktspielen eingesetzt werden darf.
Bei DFB und FIFA besteht in der Praxis nach wie vor Verbesserungsbedarf, damit die Integration von Flüchtlingen mit Hilfe des Fußballs wirklich gelingt und nicht ausgebremst wird.

Weitere Integrationsprojekte rund um den Fußball im WDR-Video von „sport inside“.