Initiative von Greuther Fürth

19. November 2012: Die Spielvereinigung stellt Initiative gegen Gewalt vor.

Die SpVgg Greuther Fürth startet die Kampagne  Gewalt ist kein Spiel.
Auf dem  Internetauftritt des Bundesligisten kann man die Initiative mit einem Klick unterstützen.
Ein klares Signal des Vereins gegen Gewalt unter Fangruppierungen.

Das Motiv der Initiative zeigt ein Kind, das sich die Augen zuhält, um eine Gewaltszene nicht zu sehen. Verstärkt wird dies durch die Aussage „Ich sehe was, was ich nicht will!“.