Im Ganzkörper-Gummianzug

11. Juni 2012: Fan-Morphsuits

Nicht nur fußballerische Glanzstücke sind bei einer Europameisterschaft zu erwarten – auch neue modische Ausstattungen der Fans. „Fan-Morphsuits“ sind die neueste Idee. Durch den elastischen Ganzkörperanzug – von bösen Zungen auch als Ganzkörperkondom bezeichnet – kann der Träger laut Herstellerangaben „problemlos hindurchsehen und sogar trinken“. Jan Wiele setzt sich in der  Frankfurter Allgemeinen Zeitung mit der Problematik der Morphsuits auseinander: „Wer nicht gerade gertenschlank ist, könnte in dem Outfit allerdings nicht sehr vorteilhaft aussehen: Die überflüssigen Pfunde morpht es leider nicht einfach weg. Die Euphorie der Masse, das gemeinsame Zittern und Leiden: also die Annäherung der Fans untereinander oder sogar über Nationengrenzen hinweg, stellt man sich etwas freudlos vor, wenn statt Gesichtern nur noch Plastik-Köpfe zu sehen sind. Und angesichts des schwülen Klimas derzeit in Polen und der Ukraine kann man nur hoffen, dass ein solcher Morphsuit auch die in ihm entstehenden Gerüche davon abhält, nach außen zu dringen. (...) Vuvuzela zu spielen dürfte dagegen schon schwieriger werden, das ist immerhin ein Vorteil dieser Anzüge.“