Im Ententanz zu Olympia

16. März 2012: Kerstin Stegemann erinnert an 1996

"Bye-bye, Birgit" heißt es am 27. März. Mit einem Abschiedsspiel ehrt der Deutsche Fußball-Bund seine Rekordnationalspielerin Birgit Prinz. In Frankfurt treffen dann ab 18 Uhr (live bei Eurosport) die deutsche Frauen-Nationalmannschaft und der 1. FFC Frankfurt aufeinander. Die 34-Jährige tritt ab als erfolgreichste Nationalspielerin in der Geschichte des DFB.

 dfb.de verneigt sich vor einer großen Sportlerin mit einer täglichen Serie vor dem Abschiedsspiel. Heute kramt die 191-malige Nationalspielerin Kerstin Stegemann Anekdoten aus, u. a. die Olympischen Spiele 1996: "Frauenfußball war das erste Mal olympisch und wir waren sofort dabei. Natürlich hatten wir auch die komplette Olympia-Ausstattung erhalten. Die aber nicht vollständig unserem Geschmack entsprach. Unter anderem gehörten ein Blumen-Kleidchen, Stöckelschuhe und ein Strohhut dazu. Die sollten wir zu einem Sponsorentermin vor Ort anziehen. Birgit und ich hatten uns mit Händen und Füßen dagegen gewehrt. Allerdings vergebens. Wir sahen selten dämlich aus! Das ganze wurde aber noch dadurch getoppt, dass wir zu einem typisch deutschen Lied tanzen durften. Man hatte sich den Ententanz für uns ausgesucht. Herzlichen Dank!"