Veranstaltungen

»Hill of Pleasures«

Filmvorführung am 28. April, 19:15 im Filmhaus Nürnberg. Aus der Filmreihe »Spiel ab!«

Montag, 28. April, 19:15 Uhr

»Hill of Pleasures«

Brasilien/Niederlande 2012, 90 Min., OmeU, Dokumentarfilm
Regie: Maria Ramos

Ort: Filmhaus im KunstKulturQuartier; Königsstr. 93, 90403 Nürnberg
Eintritt: 6,50 € / 4,50 € (ermäßigt); Reservierung: (09 11) 2 31-73 40
FSK: ab 0, empfohlen ab 16

Morro de Prazeres, Rio: Im Hinblick auf die Weltmeisterschaft versucht die Regierung Kontrolle über die Armenviertel zu gewinnen. Was mit massivem Gewalteinsatz nicht gelang, ist nun Aufgabe einer Friedens-Polizei, die der Film begleitet – ohne den Blick auf die andere Seite zu vernachlässigen.

 

Mit der Fußball-Weltmeisterschaft richten sich die Blicke auch auf die Lebensverhältnisse im Gastgeberland Brasilien. Durch Kriminalität geprägte und von Drogenbossen kontrollierte Armenviertel sind dabei schlechte Aushängeschilder und nebenbei ein ernstzunehmendes Sicherheitsproblem. Schließlich grenzen einige dieser Favelas direkt an die touristischen Zentren Rio de Janeiros an. Seit einigen Jahren ergreift deshalb die Polizei konkrete Maßnahmen, diese Stadtviertel zu befrieden. Mit Gewalt alleine ist dieses Ziel allerdings nicht zu erreichen. So ist es Aufgabe einer speziellen Polizei-Einheit, die Verhältnisse in einem behutsamen Prozess zu verändern.

Die brasilianische Regisseurin Maria Ramos begleitet die Arbeit der Friedens-Polizei UPP (Pacifying Police Unit)  sowie einzelne Bewohner der Favela Morro dos Prazeres. Ihr ist es wichtig, mit gängigen Klischees über den dortigen Alltag aufzuräumen, ein differenziertes Bild zu zeichnen und die verschiedenen Akteure zu Wort kommen zu lassen. Ansprüche, die in der Berichterstattung rund um ein sportliches Großereignis oft auf der Strecke bleiben.

Veranstalter: Deutsche Akademie für Fußball-Kultur in Zusammenarbeit mit Filmhaus Nürnberg im KunstKulturQuartier

Mit freundlicher Unterstützung durch Nuremberg International Human Rights Film Festival