Feuilleton

Grüner Anstrich für den Fußball

Wie klimafreundlich sind die Bundesligisten?

Es ist kein Geheimnis, dass ein Spieltag in der Fußball-Bundesliga energieaufwändig ist. Nicht nur der enorm hohe Stromverbrauch in den Stadien, sondern auch der Ölverbrauch für die Rasenheizung und die Reisewege der Fans sind sehr energieintensiv. Als einziger Verein in der Bundesliga hat sich bisher nur der 1. FSV Mainz 05 näher mit dem Thema Klimafreundlichkeit beschäftigt. Seit 2010 bezeichnet sich der FSV als erster klimaneutraler Verein der Liga.

Welche genauen Maßnahmen die Mainzer ergriffen haben und wie die Politik den Klimaschutz in Stadien sowie bei großen Turnieren vorantreibt lesen Sie im Artikel von Ronny Blaschke  hier.