Gleichberechtigung für homosexuelle Fußballfans

8. September 2010: Konferenz der Queer Football Fanclubs in Hamburg

 

Die Queer Football Fanclubs (QFF) trafen sich vom 3. bis 5. September 2010 in Hamburg/ St. Pauli zu ihrer bereits siebten Konferenz: 70 Mitglieder des Netzwerks waren der Einladung von Queerpass St. Pauli gefolgt. Bei der Diskussion von Problemen wurde herausgearbeitet, dass die Diskriminierung Homosexueller im Fußball bislang zu wenig im Fokus der Arbeit mit Nachwuchsspielern und deren Betreuern steht. Zukünftig solle dies in ihren Vereinen noch mehr in die tägliche Arbeit einfließen.

Außerdem wurde auf der Sitzung die Aufnahme des Fanklubs „Andersrum-Auf-Schalke“ als 21. Mitglied des Netzwerks beschlossen. Die Gründung weiterer Klubs, „Warm-Up 95“ aus Düsseldorf sowie den „Noris Fighters“ aus Nürnberg wurden begrüßt – ebenso die steigende Zahl der Mitglieder. Mit nahezu 900 Mitgliedern wird QFF stärker – und gemeinsam mit anderen Fangruppierungen weiter für die Gleichberechtigung von Lesben und Schwulen einstehen.