Fußballmärchen Austria

8. Juni 2010: Salzburg steigt in die Regionalliga auf

2005 verschwand der Traditionsname “SV Austria Salzburg“ von der Bildfläche. Red Bull stieg in die österreichische Bundesliga ein und übernahm den Klub, der als “FC Red Bull Salzburg“ neu konstituiert wurde und eine neue Identität bekam. Der neue Verein distanzierte sich von der Geschichte des Clubs und mit den Farben rot-blau-silber von der violett-weißen Austria Salzburg, deren Fans aber ein endgültiges Ende ihrer Tradition verhinderten: Oktober 2005 kam es zur Neugründung des  SV Austria Salzburg. 2006 begannen die Violetten in der untersten österreichischen Liga. Der neugegründete Verein feierte letztes Wochenende seine vierte Meisterschaft und damit seinen vierten Aufstieg in Folge. Die Austria spielt damit nächste Saison in der Regionalliga West, der dritthöchsten Liga Österreichs.