Fußballkultur made in Austria

19. März 2015: 15 Jahre und 100 Ausgaben - Glückwunsch an den Ballesterer zum Doppeljubiläum!

Schon eineinhalb Jahrzehnte lang sorgen die Macher des Ballesterer nun für das wiederkehrende freudige Ereignis, ein neues Heft im Briefkasten vorzufinden. Das macht 100 Ausgaben, denen man die Liebe zum Spiel und die Leidenschaft zum Blattmachen deutlich anmerkt - ein großes Dankeschön an dieser Stelle!

Die Ballesterer-Redakteure bespielen das komplette Feld der Fußballkultur und melden sich immer wieder kritisch zu Wort. Klassische Themen sind die zunehmende Kommerzialisierung oder das Zurückdrängen von Fans und Fankultur aus den Stadien. Den Charme des Fanzines, als das der Ballesterer 2000 zunächst erschien, blieb ihm bis heute erhalten. Mit der langjährigen Autorin  Nicole Selmer sitzt seit 2014 auch ein Akademie-Mitglied in der redationellen Leitung.

Was hat sich in 15 Jahren verändert? Was waren besondere Highlights? Und was kann ein "Magazin zur offensiven Erweiterung des Fußballhorizonts" bewirken?

 Gründer Reinhard Krennhuber wirft einen Blick zurück