Menschenrechte

Fußball und Menschenrechte

Die aktuelle Beilage des Amnesty Journal liefert einen breiten Einblick aus globaler Perspektive.

Die Zusammenhänge zwischen Fußball und Menschenrechten sind breit gestreut: In Deutschland etwa beschäftigen sich Vereine und Fankurven mit der Unterwanderung durch Rechtsextremisten, für die WM 2022 in Katar werden Gastarbeiter ausgebeutet und ihrer Freiheit beraubt. In vielen Regionen der Welt kämpfen Frauen- und/oder LSBTTI-Teams um Anerkennung und Respekt.

Und das vor allem: Es wird gekämpft. Ob engagierte (Ex-)FußballerInnen, soziale Projekte oder Kampagnen. Das Sonderheft  Fußball und Menschenrechte des Amnesty Journals bietet einen breiten Einblick in das vielfältige Engagement aus und mit dem Fußball - und bleibt dabei wohltuend kompakt.

Beigelegt ist die Sonderausgabe dem aktuellen  Amnesty Journal, das sich unter dem Titel "Fair Play für Alle" speziell der Situation in Brasilien widmet, wo für die anstehende Weltmeisterschaft umfangreiche Proteste erwartet werden.