Literatur

Fußball. Macht. Politik.

"Interdisziplinäre Perspektiven auf Fußball und Gesellschaft", herausgegeben von Jonas Bens, Susanne Kleinfeld und Karoline Noack

Jonas Bens, Susanne Kleinfeld und Karoline Noack (Hrsg.)

Fussball. Macht. Politik.
Interdisziplinäre Perspektiven auf Fußball und Gesellschaft

ISBN 978-3-8376-2558-5
transcript Verlag, Bielefeld 2014
192 Seiten, 27,99 €

Ob der Fußball nun als Abbild, Brennglas oder isoliertes Subsystem der Gesellschaft gesehen wird - es besteht kein Zweifel über die Bedeutung des Massenphänomens als "Aushandlungsfeld von Gesellschaft, Macht und Politik". Damit ist der Fußball für die unterschiedlichsten wissenschaftlichen Disziplinen interessant, was der vorliegende Sammelband anschaulich macht. Ob Wirtschafts- oder Sportwissenschaften, Kulturanthropologie, Soziologie, Geschichte oder Politik. Allen gelingt es, die eigenen Forschungsfelder mit dem Fußball zu verbinden. Dabei geht es etwa um Vermarktung, Integration, konstruierte Geschlechterunterschiede oder Verbindungen zwischen Politik und Sportfunktionären. Oder auch um die historische Bedeutung von Sport und Ballspielen - etwa für Gesellschaften, die den Fußball konkret nicht kannten (Maya, Inka).

 Verlagsinfo