Fußball im Frühling. Frauen in Fußball und Gesellschaft in Zeiten der arabischen Revolution

Podiumsdiskussionen mit Pionierinnen des Frauenfußballs zum Arabischen Frühling und Frauenrechten am 27. Mai 2012 in Berlin

 DISCOVER FOOTBALL veranstaltet eine  Kampagne zum Thema Arabische Revolution und Frauenrechte. Ein Jahr nach den großen Umbrüchen in der arabischen Welt wird der Frage nachgegangen was diese Veränderungen für Frauen bedeuten, natürlich mit besonderem Augenmerk auf Fußballerinnen. Die Veranstaltungsreihe Fußball im Frühling ist der Startschuss. Dabei sollen die Fragen, wie Sport und Politik in Beziehung zueinander stehen (können) und welche Handlungsmöglichkeiten sich dabei für Frauen ergeben, im Mittelpunkt stehen. Bei den Veranstaltungen wird es jeweils einen unterschiedlichen thematischen und länderspezifischen Schwerpunkt geben, der den wissenschaftlichen Diskurs mit dem persönlichen Porträt betroffener Frauen zusammenführen soll.



Termine:
Dienstag, 15. Mai 2012, 20.00 Uhr,  taz-Café, Rudi-Dutschke-Str. 23, 10969 Berlin:
Ägypten - Podiumsdiskussion mit Dr. Sahar El Hawary und Petra Landers
Moderation Doris Akrap (taz Redakteurin), Englisch mit deutscher Übersetzung

Als Tochter eines Fifa-Schiedsrichters ist Sahar El-Hawary mit Fußball aufgewachsen, durfte aber im Ägypten der 80er Jahre keinen Fußball spielen. Anfang der 90er schaffte sie es durch ihr Engagement ein Frauenteam zu gründen, das den Anstoß zum Aufbau weiterer Teams in ganz Ägypten und sogar in den Nachbarländern gab.

Nähere Informationen  hier


Sonntag, 27. Mai 2012, 19.00 Uhr,  Tante Horst, Oranienstr. 45, 10969 Berlin:
Palästina - Podiumsdiskussion mit Honey Thaljieh und Judith Althaus
Moderation Britta Lenz (M.A. Sporthistorikerin)

Honey Thaljieh, Mitbegründerin und Kapitänin des Nationalteams, berichtet von den Anfängen des Frauenfußballs in Palästina, dem gegenwärtigen Stand der Entwicklung und dem Zusammenhang von sportlicher und gesellschaftlicher Emanzipation von Frauen.

Nähere Informationen  hier