Fußball bekämpft Gewalt gegen Frauen

9. April 2015: Größtes Gesundheitsrisiko von Frauen wird bei Kon­ferenz in Angriff genommen.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO bezeichnet Gewalt gegen Frauen als eines der größten Gesundheitsrisiken von Frauen weltweit. Eine  EU-weite Erhebung im Jahr 2014 ergab, dass im Durchschnitt 33% der Frauen von Gewalt betroffen sind. Im Rahmen der Konferenz „Addressing Gender-Based Violence through Football in the Middle East and North Africa“  vom  7.-11. April in Berlin beschäftigen sich zehn Frauen aus der MENA-Region mit der Frage: Wie kann mit Hilfe von Fußball Gewalt gegen Frauen bekämpft werden? Denn es steht fest, dass Sport sowohl die Persönlichkeit stärkt und Möglichkeiten bietet sich mit geschlechtsbasierter Gewalt auseinanderzusetzen als auch Kraft und körperliche Fitness aufbaut.

Mehr Infos auf der  Seite von Discover Football.