Funktionärswesen bleibt Männerdomäne

In Führungspositionen des Fußballs sind weiterhin kaum Frauen zu finden.

Die wichtigen Positionen im Profifußball werden weiterhin fast ausschließlich von Männern bekleidet, nur 3,7 Prozent der entsprechenden Funktionen haben Frauen inne. Katja Kraus, von 2003 bis 2011 im Vorstand des HSV, oder die FIFA-Generalsekretärin Fatma Samoura bleiben Ausnahmen. Im Schiedsrichter- und Trainingsbereich des Männerfußballs sind Frauen ebenso selten zu finden, auch in den Gremien und Präsidien von DFB und DFL sieht es nicht anders aus. Ein Ausweg könnte in festen Quoten bei der Besetzung vom Führungspositionen im Profifußball liegen, wie sie beispielweise Nicole Selmer fordert.

Im Feature von Ronny Blaschke beim Deutschlandfunk berichtet außerdem Claudia Roth von ihren Erfahrungen mit DFB-Strukturen.