Frauenfußball in der DDR

28. April 2011: Basisbewegung im zentralistischen System

Während in der DDR die meisten Sportarten durchweg "von oben" gesteuert und gefördert wurden, fristete der Frauenfußball als nicht-olympische Sportart ein Schattendasein, wenn er auch nicht wie in der BRD verboten war. Als Freizeit- und Erholungssport durften jedoch keine wirklichen Meisterschaften ausgetragen werden, eine Nationalmannschaft gab es erst kurz vor der Wiedervereinigung. Nicole Selmer begab sich für die  JungleWorld auf Spurensuche.