Flüchtlingen die Hand reichen

10. April 2015: TSV Tröglitz will Asylbewerber unterstützen.

Der kleine Ort Tröglitz hat traurige Berühmtheit erlangt, zuletzt durch den Brandanschlag auf das geplante Asylbewerberheim. Dem negativen Image will u .a. der örtliche Verein TSV Tröglitz entgegenwirken und den Flüchtlingen mit sportlichen Angeboten die Hand reichen. TSV-Fußballabteilungsleiter Jörg Heinold erklärt im Gespräch mit  dfb.de: „Sport verbindet, das war von Beginn an unsere Überlegung. Fußball wird überall auf der Welt gespielt, überall gelten die gleichen Regeln. So kommt man sich näher. Wir sind ein Mehrspartenverein und können etwa auch im Tischtennis, Unihockey und Geräteturnen Angebote machen.“