FIFA kritisiert homophobe Äußerungen von Nigerias Trainerin

30. Juni 2011: Weltverband ist gegen Diskriminierung

Der Fußball-Weltverband FIFA hat Nigerias Nationaltrainerin Eucharia Uche nach deren umstrittenen Äußerungen zu lesbischen Fußballerinnen scharf kritisiert. "Die FIFA ist gegen jede Form von Diskriminierung", sagte die FIFA-Verantwortliche für Frauenfußball, Tatjana Hänni. "Jedes Land hat eine eigene Gesetzgebung und jede Person hat eine eigene Meinung. Das ist auch richtig so. Wir werden aber in einem Gespräch auf die FIFA-Statuten und das Reglement hinweisen und versuchen zu helfen, dass so etwas nicht mehr passiert." Die Reaktion der FIFA kam spät, aber sie kam, berichten die  11 Freundinnen.