Geschichte

FIFA im Mafia-Museum

Weltverband im Bereich "Internationale Organisierte Kriminalität" geführt.

Neben Kriminellen wie Al Capone, Pablo Escobar und John Dillinger findet man nun auch Sepp Blatter im Mafia-Museum in Las Vegas. Das „National Museum of Organized Crime and Law Enforcement“ (kurz MOB-Museum) widmete der FIFA im Bereich international organisierte Kriminalität eine eigenen Bereich. Unter dem Titel „the beautiful game turns ugly“ zeigen verschiedene Exponate die Korruptionen des Weltverbandes auf. Hierbei werden vor allem die laufenden Ermittlungen des FBI und die jüngsten Verhaftungen von Funktionären in Zürich gewürdigt.

Einen Kommentar zum Thema finden Sie auf  sueddeutsche.de.

Auf  Twitter zeigt das Museum den Schaukasten.