Veranstaltungen

Fans und Sicherheit in deutschen Stadien

Podiumsdiskussion aus der Reihe »Nürnberger Gespräche zur Fußball-Kultur« am 14. Januar 2013 im Presseclub Nürnberg.

‚Sicherheitsgipfel‘, das Konzeptpapier ‚Sicheres Stadionerlebnis‘, die Aktion „Ich fühl‘ mich sicher“ und der Stimmungsboykott ‚12:12‘. Das Thema ‚Fans und Sicherheit‘ steht in dieser Saison ganz oben auf der Tagesordnung. Und fest steht auch: Besonders sachlich und auf einen Ausgleich der Interessen bedacht wurde damit bislang offenbar nicht umgegangen. Dies hat zuletzt auch der Ligaverband DFL eingeräumt. Höchste Zeit also für eine Versachlichung der Diskussion und Meinungsbildung.

Im Rahmen der Reihe ‚Nürnberger Gespräche zur Fußball-Kultur‘ lädt die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur in Zusammenarbeit mit dem Presseclub Nürnberg und mit besonderer Unterstützung durch das kicker-sportmagazin zu einer großen Podiumsdiskussion in den Marmorsaal des Presseclubs.

Dabei werden sowohl die aktuellen Diskussions- und Entscheidungslinien ('Sicheres Stadionerlebnis') erläutert als auch grundsätzliche Fragen zu Regelungen der Stadionsicherheit angesprochen und diskutiert. Vereinen, Verbänden und Fans wird damit Gelegenheit gegeben, ihre Anliegen zu formulieren.

Ihre Teilnahme bereits fix zugesagt haben Andreas Rettig (DFL), Martin Bader (Vorstand Sport und Öffentlichkeitsarbeit, 1.FC Nürnberg), Prof. Gunter A. Pilz (Uni Hannover), Michael Gabriel (Koordinationsstelle Fanprojekte), Antje Hagel (die im Fanprojekt Offenbach sowie in verschiedenen Fangremien (BAFF, F_in) engagiert ist), Sig Zelt (Eiserner Virus' Union Berlin, Fanrechtefonds) sowie Stefan Schwaneck (Mit-Initiator "ich-fühl-mich-sicher.de").
Die Moderation übernimmt Jörg Jakob vom kicker-sportmagazin.

Montag, 14. Januar 2013 um 20 Uhr im  Nürnberger Presseclub

Konzeptpapier  Sicheres Stadionerlebnis (pdf, 423 KB)

Ausgewählte Stellungnahmen:

 

 

Pressespiegel zur Veranstaltung vom 14. Januar: