Fan-Krieg in Argentinien

30. August 2012: Rivalisierende Gruppierungen liefern sich Schießereien

Die leidenschaftliche Fankultur in Argentinien wird von Deutschland aus immer bewundert, doch friedlich ist es dort schon lange nicht mehr. Es geht um Macht, Geld und Ansehen und so kommt es, dass Fans desselben Fanclubs einen regelrechten Bandenkrieg führen.
Peter Burghardt schreibt direkt aus Buenos Aires auf  Süddeutsche.de über diese gewaltsamen Auseinandersetzungen, die von Regierung und Fußballverband geflissentlich 'übersehen' werden.