Fans Menschenrechte

Fan-Initiativen erhalten Julius-Hirsch-Preis

26. August 2015: Auszeichnung für Freiheit, Toleranz und Menschlichkeit geht nach Göttingen, Oldenburg und Halle

Am vergangenen Montag wurden die diesjährigen Preisträger des Julius-Hirsch-Preises bekannt gegeben. Den ersten Preis belegt dabei die "Supporters Crew 05 e.V. Göttingen" für vielfältige Projekte gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Außerdem war die Jury um DFB-Präsident Wolfgang Niersbach vom Engagement zur Erinnerung an Ludolf Katz beeindruckt. Als zweites wird der "VfB für Alle e.V. Oldenburg" prämiert, eine Faninitiative die sich gegen Diskriminierung und für Flüchtlinge einsetzt. Für regelmäßige Fanreisen zur Gedenkstätte Auschwitz und nach Israel erhält das Fanprojekt „Streetwork“ der Stadt Halle/Saale den dritten Platz.

Die Preisverleihung findet im Vorfeld des EM-Qualifikationsspiels gegen Georgien am 11. Oktober 2015 in Leipzig statt.

Alle weiteren Informationen zum Julius-Hirsch-Preis und den diesjährigen Gewinnern erhalten Sie unter  dfb.de