Es geht los!

28. Juli 2015: In Berlin starten die Europäischen Makkabi-Spiele

Mit einer Eröffnungsgala auf der Berliner Waldbühne wird das größte jüdische Sportereignis heute Abend feierlich eröffnet. Bis zum 5. August messen sich dabei mehr als 2000 jüdische Sportler aus über 36 Ländern in 19 Sportarten erstmals in Deutschland.  Fußball-Weltmeister Jérôme Boateng fungiert dabei als Schirmherr der Fußballwettkämpfe, die in vier Altersgruppen ausgetragen werden.

Akademie-Mitglied Ronny Blaschke hat sich im Vorfeld bereits intensiv mit der Makkabiade beschäftigt und zeigt spannende Perspektiven abseits der „klassischen“ Sportberichterstattung auf:
 Zur Bedeutung der Makkabiade in Deutschland (bpb.de)

 

Weitere Beiträge:
 "Jüdische Spiele auf Hitlers Sportplatz" (Zeit.de)

 "Jüdische Identität durch Sport" (Deutschlandfunk.de)