Erste WM-Teilnehmerinnen eingetroffen

16. Mai 2011: Äquatorial-Guinea als erstes Team in Deutschland gelandet

Die Frauen-Nationalmannschaft von Äquatorial-Guinea ist als erster WM-Teilnehmer direkt aus Malabo am Montag, 16. Mai 2011, in Deutschland eingetroffen. Die 32-köpfige Delegation des äquatorialguineischen Fußballverbandes, inklusive 23 Nationalspielerinnen, landete um 06:45 auf dem Frankfurter Flughafen und reiste unmittelbar nach der Ankunft in ihr Quartier nach Münster.
Die Mannschaft des afrikanischen Vizemeisters wird sich in der Johanniter-Akademie auf ihre WM-Premiere am 29. Juni gegen Norwegen in  Augsburg vorbereiten. Äquatorial-Guinea ist mit knapp 700.000 Einwohnern das kleinste Land, dass sich je für eine FIFA Frauen-WM qualifizieren konnte und gleichzeitig neben Kolumbien einer der beiden WM-Neulinge.