Einreiseverbot für israelischen Nationalspieler

7. Januar 2014: Vitesse Arnheims Dan Mori darf nicht mit ins Trainingslager nach Abu Dhabi

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben dem israelischen Nationalspieler Dan Mori die Einreise nach Abu Dhabi und damit die Teilnahme am Trainingslager seines Teams verweigert. Kurzfristig, wie der Verein betont, der seither mächtig in der Kritik steht - denn wäre nicht ein kompletter Boykott angesagt?

Nicht machbar, heißt es von Seiten des Klubs. Außerdem bestünden Vereinbarungen über Testspiele - etwa mit den Bundesligisten Hamburg und Wolfsburg, die ebenfalls dort trainieren. Da die keine Israelis unter Vertrag haben, bleibt ein ähnlicher Aufschrei hierzulande aus. Trotzdem müsse die Diskussion weitreichender und grundlegender geführt werden, wie es der  F.A.Z.-Online-Kommentar von Michael Reinsch anregt.

Siehe auch:  Teaminteressen haben Vorrang bei taz.de