Drei Monate später

14. Oktober 2010: Südafrika nach der WM

Drei Monate liegt das Finale der WM in Südafrika jetzt zurück. Ein guter Zeitpunkt, um zurückzublicken und zu fragen, was aus der WM-Euphorie, den spektakulären Stadionbauten und der positiven Vorstellung des Gastgeberlandes geworden ist. Steffen Scholz, in Südafrika lebender Journalist, stellt fest: Der Stolz auf die WM ist noch da, die soziale Spaltungen und die Unzufriedenheit mit der Regierung jedoch sind wieder sichtbar und kritische Fragen werden laut. Mehr bei der  Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS).