Die Volkswagenliga

19. Mai 2015: Der Konzern ist an drei Bundesligisten beteiligt.

Nach dem Aufstieg des FC Ingolstadt gibt es jetzt drei Vereine in der Bundesliga, an denen der Volkswagenkonzern beteiligt ist. Akademie-Mitglied Nicole Selmer konkretisiert ihre Befürchtungen im Fußballmagazin  ballesterer: „Wenn also in der kommenden Saison Bayern, Wolfsburg und Ingolstadt aufeinandertreffen, ist das so etwas wie eine Gesellschafterversammlung. Wettbewerbsrechtlich allerdings kann daraus auch schnell ein Kartell werden. Denn dass ein so wichtiger Geldgeber und Anteilseigner nicht auch das eine oder andere Wort mitreden möchte, ist nur schwer zu glauben.“