"Die Krise der Kurven"

21. März 2012: Akademiemitglied Philipp Köster über einen historischen Irrtum

Man hört in den letzten Jahren immer wieder Berichte von englischen Fußballfans, die Fußballreisen nach Deutschland unternehmen. Sie wollen dabei die deutschen Ligen aber keineswegs mit Krawall und Randale "bereichern", wie viele jetzt vielleicht denken mögen. Hauptmotive der britischen Reisegruppen: die bessere Stimmung dank der noch existierenden Stehplatzkultur in deutschen Stadien. Ja richtig gehört! Nachdem seit den 1990er Jahren alle englischen Stadien zu "Allseatern" umgewandelt wurden, ist in den ehemals stimmungsvollen Fußballtempeln Bibliotheken-Atmosphäre eingekehrt. Akademiemitglied Philipp Köster auf  spiegel.online über einen historischen Irrtum.