Literatur

Die Fußball Bibel

David Kadel beleuchtet den Einfluss des Glaubens an Gott im Profisport und lässt in diesem Zusammenhang Menschen aus der Fußballbrache zu Wort kommen. // Gerth Medien

„Ich habe ein ganz gesundes Gottvertrauen!“
Jürgen Klopps Antwort auf die Frage, warum er denn immer so gut drauf sei, hinterließ 2006 einen etwas irritierten Johannes B. Kerner. Eigentlich wollte der Moderator nur über Fußball reden und wurde von einem gläubigen BVB-Trainer überrascht.
Der Autor David Kadel hat Jürgen Klopp 2003 in Mainz kennengelernt und seither begleitet. In seinem neuesten Buch „Die Fußball-Bibel“ porträtiert der Kabarettist seinen Freund. Offen wie nie spricht „Kloppo“ darin über sein Erfolgsgeheimnis: den Glauben. Aus der Fußballbranche kommen aber auch andere zu Wort, wie Cacau, Alba und Lewis Holtby. Sie erzählen davon, wie sie ihren Glauben an Jesus Christus mit dem Alltag im knallharten Profisport verbinden.
Den Hauptteil der Bibel bilden Auszüge aus dem Neuen Testament in der Übertragung von Fred Ritzhaupt. Darin findet man Textpassagen zum Thema „Sport“ und „Wettkampf“. Der Begriff „Fußball“ kommt allerdings nicht vor – zumindest nicht direkt.

Mehr zu  David Kadels „Fußball-Bibel“ auf der Seite von  Gerth Medien.

Einen kurzen Einblick in das Buch gibt der Artikel auf  idealisten.net.