Die Fortuna-Mark

4. August 2010: Wie die Toten Hosen für Baffoes Bein Geld sammelten

Anthony Baffoe steht 1989 vor einem Wechsel von Köln nach Düsseldorf. Um das nötige Kleingeld zu beschaffen, sammeln die  Toten Hosen bei ihren Konzerten die “Fortuna-Mark“ – und kaufen Baffoes rechtes Bein. In Düsseldorf angekommen, macht Baffoe schnell nicht nur durch seine fußballerischen Fähigkeiten auf sich aufmerksam, sondern auch durch seine offensive Art gegenüber Rassismus im Fußball.  Zum kompletten Artikel