Die Beute bleibt in der Familie

25. November 2010: Unsittlicher Vertrag für die WM 2014

Der Brasilianer Ricardo Teixeira, designierter Kronprinz von Fifa-Chef Blatter, hat sich für die WM 2014 im eigenen Land ein Vertragswerk ausgedacht, das Korruption nicht einmal zu verbergen versucht. Das brasilianische Sportmagazin Lance hat in seiner jüngsten Ausgabe den Gesellschaftervertrag des Organisationskomitees COL für die WM 2014 in Brasilien veröffentlicht und aufgezeigt, dass vor allem einer an dem Vertrag verdient: Ricardo Teixeira, Schwiegersohn des früheren Fifa-Präsidenten Havelange. Die  Süddeutsche Zeitung berichtet über den Familienclan und den “unsittlichen Vertrag für die WM 2014“.