Der Hooliganprozess

20. Mai 2011: Wie ein Tiroler Fan fast um die Existenz gebracht wurde

Ein junger Tiroler wird sieben Jahre nach einem Platzsturm zu einem Schadenersatz von 120.000 Euro verurteilt. Er soll einen Polizisten schwer verletzt haben, doch Zeugen gibt es keine. Mittlerweile ist das existenzbedrohende Urteil Geschichte. Die zweite Instanz hat schwere Mängel in der Prozessführung festgestellt. Das österreichische Fußballmagazin  ballesterer berichtet.