„Der ganz große Traum“ feiert heute Premiere in Berlin

22. Februar 2011: Der Film über Konrad Koch kommt am 24. Februar in die Kinos

Konrad Koch gilt als der Mann, der 1874 das Fußballspiel nach Deutschland brachte.  Der Lehrer übersetzte die englischen Regeln, brachte seinen Schülern den Sport nahe und gründete so die erste deutsche Fußballmannschaft. Auf dieser Grundlage basiert die Handlung des am 24. Februar anlaufenden Films, der seine Spannung aus den gesellschaftlichen Widerständen gegen die zunächst unerwünschte „Fußlümmelei“ bezieht. So haben mit der Ablehnung des neuen Sports natürlich vor allem die Protagonisten zu kämpfen, die sich nur durch Teamgeist und Zusammenhalt gegen den konservativen Gegenwind behaupten können.

Weitere Informationen zum Film gibt es  hier. Außerdem informiert die Stadt Braunschweig über den historischen  Konrad Koch. Desweiteren findet sich ein ausführlicher Artikel bei  Spiegel online sowie ein Interview mit Hauptdarsteller Daniel Brühl auf  dfb.de.