Den Fußballfans droht ein Kulturschock

23. Dezember 2011: Die Vergabe der Bundesliga-Rechte

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat das Ausschreibungsverfahren für Fernsehsender und Vermarkter eröffnet. Es geht 2012 um die mediale Zukunft der Bundesliga und einen Milliarden-Deal, der bis Mitte des Jahres perfekt sein soll. Neue Sendeplattformen, neue Technologien und Verbreitungswege könnten für tiefgreifende Veränderungen sorgen.

Theoretisch könnte alles so weiterlaufen wie bisher mit einer Live-Schiene beim Bezahlsender Sky, Zusammenfassungen in der ARD und beim ZDF sowie mit Sport 1 in der zweiten Liga. Doch die DFL überlegt, von 2013 an statt in der arrivierten ARD-“Sportschau“ die erste frei empfangbare Zusammenfassung von den Samstagsspielen der ersten Liga über Internet und mobile Endgeräte anzubieten.  Für manch traditionellen Fan wäre das ein Kulturschock, meint Michael Ashelm in der  Frankfurter Allgemeinen Zeitung.