Literatur Menschenrechte

Das Schweigen der Männer: Homosexualität im deutschen Fußball

Intensive Recherche des Autorenduos Dirk Leibfried / Andreas Erb mit Blick auf das homophobe Klima in der Fußballszene

Dirk Leibfried, Andreas Erb

Das Schweigen der Männer: Homosexualität im deutschen Fußball

ISBN: 978-3-89533-815-1
Verlag Die Werkstatt, 2011
176 Seiten, 12,90 €

Dirk Leibfried und Andreas Erb wagten sich an das brisante Thema Homosexualität in der scheinbar schwulenfreien Fußballwelt heran und legen nun mit "Das Schweigen der Männer" eine umfangreiche Analyse des Status Quo vor. Sie sprachen während ihrer Recherchen nicht nur mit schwulen Amateurkickern sondern gleichwohl mit Funktionären, wie dem DFB-Präsidenten Theo Zwanziger, und Psychologen, die homosexuelle Profis betreuen.

Ihr Buch wirft einen kritischen Blick auf die Homophobie, die in weiten Teilen der Fußballszene nach wie vor herrscht, und beschäftigt sich mit den großen Problemen, denen sich schwule Profifußballer ausgesetzt sehen.

 Interview mit den beiden Autoren

 Verlagsinfo