Das Leben als Profivater

11. August 2011: Der brasilianische Weltmeister Mazinho und seine Fußball-Söhne

1994 wurde Mazinho als Mittelfeldspieler mit Brasilien an der Seite von Romario und Bebeto Weltmeister. Der  Berliner Zeitung erzählt er von seinem neuen Job: "Ich bin jetzt Vaterprofi." Er sei die ganze Zeit für seine beiden Söhne Thiago (20) und Rafael Alcßntara (18) da. Vor sechs Jahren gab Mazinho alles auf und zog nach Barcelona, damit seine Kinder in der legendären Fußballschule Barças ausgebildet werden konnten. Gestern fand die einmalige Familiengeschichte ihren vorläufigen Höhepunkt: Thiago hat in Bari beim Test gegen Italien sein erstes Länderspiel bestritten; für Spanien, die Heimat, die ihm der Fußball schenkte, nicht für Brasilien.