Veranstaltungen

Das Kleeblatt unterm Hakenkreuz

Vortragsabend über die Gleichschaltung der SpVgg Fürth von 1933-1945 am 2. Oktober 2013 im Stadtmuseum Fürth

Die zweite Station der Vortragsreihe der SpVgg Greuther Fürth anlässlich ihres  110-jährigen Bestehens ist am Mittwoch, 2. Oktober (Beginn 19.03 Uhr), das Fürther Stadtmuseum „Ludwig Erhard“ mit der Veranstaltung „Das Kleeblatt unterm Hakenkreuz. Die SpVgg Fürth 1933-1945“. Zu Gast ist der Wissenschaftler Andreas Mau, der bereits in seiner Magisterarbeit die Gleichschaltung der Fußball-Oberligavereine Süddeutschlands im Jahr 1933 beleuchtet hatte. Mittlerweile hat Mau seine Forschungsergebnisse ausgeweitet und durch die spezielle Unterstützung des Archivs der SpVgg einen Vortrag über die Gleichschaltung und die damit verbundenen Umstände beim Kleeblatt entwickelt. Mau wird außerdem eine kurze Einführung in die Sportpolitik der Nationalsozialisten geben. Ergänzt werden Maus Ausführungen durch einen Beitrag von SpVgg-Archivar Jürgen Schmidt,  der die allgemeine Situation der SpVgg nach dem Gewinn des dritten Meistertitels 1929 bis zum Ende des II. Weltkrieges erläutert. Der Eintrittspreis von fünf Euro wird in vollem Umfang zu Gunsten des Stadtmuseums verwendet.

Referent:

Andreas Mau, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: Lehrstuhl für Zeitgeschichte

Geschichtliche Einführung:

Jürgen Schmidt, Redaktionsleitung Kleeblattmagazin & Archiv SpVgg Greuther Fürth 

Termin: 2. Oktober 2013, 19.03 Uhr; Eintritt 5 €
Ort: Stadtmuseum Fürth, Ottostraße 2,  90762 Fürth