Literatur

Das Goldene Buch der Fußball-Weltmeisterschaft

Die Herausgeber Bernd-M. Beyer und Dietrich Schulze Marmeling schufen mit „Das Goldene Buch der Fußball-Weltmeisterschaft“ ein umfangreiches Kompendium über alle bisherigen Weltmeisterschaften // Verlag Die Werkstatt

Wer sich gerne mit der Geschichte des Fußballs beschäftigt, wird das Buch von den Herausgebern Bernd-M. Beyer und Dietrich Schulze Marmeling schnell in sein Herz schließen. Es behandelt nämlich die lange Historie der Weltmeisterschaft. So wird beispielsweise detailliert über „das Wunder von Bern“ (1954), das Wembley Tor (1966) oder die Ermordung des Andrés Escobar (1994) geschrieben. Die Beiträge hierfür lieferten unter anderem die renommierten Fußballbuchautoren Christoph Biermann, Ronald Reng, Matti Lieske, Cristof Siemes, Christoph Bausenwein oder Ludger Schulze. Abgerundet wird das Ganze mit kleinen Anekdoten und Bildern rund um das Turnier. Natürlich wurden auch die großen Stars des Wettbewerbes wie etwa Pelé oder Zidane nicht vergessen. Sie werden von den Herausgebern in eigenen Porträts gewürdigt. Oder kurz gesagt: In den 450 Seiten steht eine Menge an Wissenswertes über alle Fußballweltmeisterschaften, die bis jetzt gespielt wurden.

Mehr zum Buch finden Sie auf der Verlagsseite: werkstatt-verlag.de

Das Goldene Buch der Fußball-Weltmeisterschaft, Bernd-M. Meyer und Dietrich Schulze-Marmeling, Verlag Die Werkstatt, 29,90 Euro.