"Das Fürstentum hofft auf den Kalium Kaiser"

4. Februar 2012: Kann ein russischer Investor den AS Monaco vor dem totalen Absturz retten?

Andreas Wolf, bekannt als Kämpfer und "Grätscher" in Bundesligastrafräumen (Nürnberg und mit Abstrichen Bremen) wechselte in der Winterpause zum Champions League Finalisten von 2004! Was sich zunächst nach einer richtig guten sportlichen Perspektive anhört, ist auf den zweiten Blick eher das Gegenteil. Denn bei jenem Finalisten von 2004 handelt sich um den AS Monaco - aktuell Drittletzter der französischen Ligue 2. Der ruhmreiche Lieblingsclub von Prinz Albert II. ist damit heftig gefährdet, direkt in die dritte Liga durchgereicht zu werden. Da man sich nicht sicher ist, ob Andi Wolf alleine reichen wird, die sportliche Misere zu beenden, setzt man wie soviele auf die Hilfe eines russischen Investors. Die ganze Geschichte auf  FAZ.NET