Das All im Ball

15. April 2015: Klaus Theweleit sprach bei den Weimarer Reden 2015 über die Gewaltabfuhr im Sport.

Unter dem Thema „Die Welt als Spiel? Chancen und Risiken unserer Freiheit" fanden die „Weimarer Reden 2015“ statt. Mit einer Rede über Männlichkeit und Fußball-Kultur schloss Akademie-Mitglied und Sozial- wissenschaftler Klaus Theweleit die Vortragsreihe im Deutschen Nationaltheater Weimar.
Er sprach über die Gewaltabfuhr im Sport und seine Theorie, dass es heutzutage der Fußball am besten schaffe, die psychische Gewalt, die sich zwischen Mitgliedern einer Gesellschaft auch zu friedlichen Zeiten bildet, zu regulieren.

Weitere Auszüge aus Theweleits "Das All im Ball. Mit Wörtern spielen, mit Bällen spielen, Krieg spielen. Fußball-Extreme" im  Artikel der Thüringischen Landeszeitung.